Alle Artikel in: Allgemein

BKGD Instagram Face Filter „Glasses“

Seit dem Start der Marketing-AG Anfang letzten Schuljahres, bemühen wir uns weiterhin mehr Design-Interessierte auf diese Schulart aufmerksam zu machen. Einer der besten Wege scheint heutzutage Engagement durch Social Media Plattformen zu sein. Instagram ist ein solche Plattform, durch die wir unsere meist junge Zielgruppe einfach erreichen können. Durch Kommentare auf Stories oder Posts können wir sogar problemlos mit Ihnen interagieren. Ein Feature auf Instagram, was in letzter Zeit mehr an Popularität gewinnt sind die sogenannten Face Filter. Mit diesen Filtern kann man einem Selfie ohne großen Aufwand beispielsweise Hundeohren verpassen oder das Gesicht verzerren. Seit diesem Jahre ist es möglich, dass jeder ein Face Filter erstellen und veröffentlichen kann. Was für uns eine gute Gelegenheit ist das Logo unserer Schule kreativ einzusetzen und Aufmerksamkeit zu erregen. Wie funktioniert das ganze? Mit einem kostenlosem Programm namens Spark AR Studio, welches von Facebook entwickelt wurde, kann man selbst ohne großes Vorwissen diese Filter erstellen, wobei einige Ideen natürlich viel schwerer umzusetzen sind, wenn man vorher noch nie mit 3D-Software gearbeitet hat. Es gibt allerdings auch genug …

Geändertes Anmeldeverfahren! NICHT mehr Online.

Ganz kurzfristig und unerwartet wurde das Anmeldeverfahren für das Berufskolleg Grafik-Design geändert! Die Bewerbung erfolgt NICHT mehr über die „Zentrale Online-Anmeldung“, sondern ausschließlich direkt an der Gewerblichen Schule Lahr. Alle geänderten Informationen und Details sind auf der Seite Bewerbung zu finden.

Tafel mit Lister der guten Ratschläge

Tipps und Ratschläge für die Ausbildung

Am obligatorischen Kennenlerntag, geben die SchülerInnen der dritten Klassen gute Tipps und Ratschläge an die ganz frischen „ErstklässlerInnen“ weiter. Die Lehrkräfte zeigen sich erstaunt 🙂 In loser Reihenfolge, folgen die Tipps und Ratschläge für die Ausbildung im Berufskolleg Grafik-Design: AUGEN AUF! (Grafik-Design-Überall) > Inspirationen sammeln, auch fachfremd interessiert sein. „Grafik-Design-Überall“ AUGEN AUF! (Grafik-Design-Überall) > Inspirationen sammeln, auch fachfremd interessiert sein. Das zweite Jahr wird defintiv anders als das erste. Die Art des Rechners vor dem Kauf gut abwägen (Laptop vs. Desktop). Alle Arbeitsblätter gut aufbewahren. Besondere Aufmerksamkeit im theoretischen Medientechnik-Unterricht. Zeitpläne für Abgaben erstellen. Gut zu überlegen und vorab zu Skizzieren verbessert das Ergebnis deutlich! Skizzen auch unbedingt aufbewahren und ggf. mit der Abgabe abgeben. Private Projekte durchführen. (Die Lehrkräfte geben gerne Feedback) Kein Back-Up, kein Mitleid! Außerdem sprechende Dateinamen vergeben. Unbenannt-1 und Logo.ai sind keine Dateinamen! Ausgleichende Freizeitbeschäftigung. Bewegung, frische Luft. Vorgegebene Zeit für Projekte beachten. Eine wahnsinnig innovative Idee kann an der notwendigen Zeit für die Umsetzung scheitern. Nicht nur eine Idee verfolgen. Immer noch mindestens eine andere 😉 Präsentation üben. Gestaltung verteidigen …