Warum Lahr?

    • Modernste Hard- und Software – Wir verfügen über eine branchenübliche und zeitgemäße Ausstattung, die permanent auf dem neusten Stand gehalten wird. Wir legen hohen Wert auf regelmäßige Software-Updates, sowie die Anschaffung neuer Geräte.
    • Produktionsmöglichkeiten – Die Gewerbliche Schule Lahr darf sich glücklich schätzen über eine große Anzahl von professionellen Produktionsmaschinen zu verfügen. Die digital Daten können somit „In-House“ nicht nur erstellt, sondern auch produziert werden. Dafür sorgen eine Offset-Druckmaschine, ein Siebdruck-Workflow inklusive Belichtungsanlage, zwei überbreite 9-Farben-Drucker, Binde- und Schneidemaschinen, sowie eine moderne Digitaldruckmaschine mit Weiterverarbeitungseinheit.
    • Studios – Auch für die Erstellung und Bearbeitung von Bild-, Bewegtbild- und Audiomedien stehen ausreichend Platz und Ausrüstung zur Verfügung. Zwei Fotostudios sowie ein Audio- und Videoschnittplatz mit Sprecherkabine bieten ausreichende Möglichkeiten, um entsprechend Projekte professionell zu verwirklichen.
    • Kostenlose Software – Das Werkzeug im Handwerk, ist die Soft- und Hardware des Grafik-Designers. Für unsere SchülerInnen fallen keine Kosten für Software an. Wir stellen die aktuellste Version des Industriestandards Adobe Creative Cloud kostenlos zur Verfügung.
    • Große Anzahl an Fachlehrkräften – im Fachbereich Grafik-Design arbeiten ständig über 10 Lehrkräfte. Die allermeisten unserer Fachlehrer/innen verfügen über mehr- bis langjährige Berufserfahrung.
    • Exkursionen und  Ausflüge – neben zahlreichen Exkursionen zu einschlägigen Ausstellungen, Museen, Unternehmen und Studios, findet auch immer eine mehrtätiger Ausflug statt.
    • Zusatzangebote – neben unserem Stundenplan gibt es freiwillige, teils klassenübergreifende Zusatzangebote. Beispielsweise die Marketing AG oder kleine Sonderveranstaltungen oder Kurse in verschiedensten Bereichen.
    • Sehr gute Vernetzung – wir pflegen unsere sehr gute Kontakte zu Absolventen, deren Unternehmen, sowie zu sozialen und kulturellen Einrichtungen. Dies ist für uns bzw. für unsere SchülerInnen von großem Nutzen, denn wir können so unterstützend bei der Vermittlung von Praktikums- und Arbeitsstellen wirken und für gemeinnützige Organisationen reale Aufträge bearbeiten.